Berthold-Otto-Schule / Frankfurt a. M.

   BOS Logo2

Alle Schülerinnen und Schüler werden ab Montag, den 22.06.20, wieder täglich in ihrer Klasse beschult. Folgenden Unterrichtszeiten gelten dann:

Der Unterricht für die Vorklasse / die 1. Klassen beginnt um 8.15 Uhr und endet um 11.30 Uhr.

Der Unterricht für die 2. Klassen beginnt um 8.30 Uhr und endet um 11.45 Uhr.

Der Unterricht für die 3. Klassen beginnt um 8.45 Uhr und endet um 12.30 Uhr.

Der Unterricht für die 4. Klassen beginnt um 9.00 Uhr und endet um 12.45 Uhr.


Aktuelle Informationen untenstehend.

Hier finden sich unsere Angeobte zum digitalen Lernen für zu Hause: digitale Lernangebote

 

Telefon: 069/21233901

 poststelle.berthold-otto-schule@stadt-frankfurt.de

 

Die Homepage wird ständig aktualisiert.

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 16.06.20)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Berthold-Otto-Schule,                                                          

ab Montag, 22.06.2020 soll der bereits stattfindende Unterricht in der Schule so erweitert werden, dass alle Schüler/innen täglich in die Schule kommen. Innerhalb der eigenen Klasse gelten dann keine Kontaktbeschränkungen mehr, außerhalb der eigenen Klasse schon (siehe Hygieneplan). Deshalb wird es wieder einen gestaffelten Unterrichtbeginn und ein gestaffeltes Unterrichtsende pro Jahrgang geben.

Folgende Unterrichtszeiten gelten vom 22.06. bis zu den Sommerferien (03.07.20):

Der Unterricht für die Vorklasse und die 1. Klassen beginnt um 8.15 Uhr und endet um 11.30 Uhr.

Der Unterricht für die 2. Klassen beginnt um 8.30 Uhr und endet um 11.45 Uhr.

Der Unterricht für die 3. Klassen beginnt um 8.45 Uhr und endet um 12.30 Uhr.

Der Unterricht für die 4. Klassen beginnt um 9.00 Uhr und endet um 12.45 Uhr.

Alle Eltern, die für ihr Kind eine Betreuung vor der Schule benötigen, können dieses schriftlich bei der Klassenleitung beantragen.

Alle anderen Kinder kommen bitte pünktlich zum Unterrichtsbeginn.

Es findet bis auf weiteres kein Vorlauf, keine AGs und kein herkunftssprachlicher Unterricht statt.

Schüler/innen, die auf Grund eines ärztlichen Attestes derzeit zu Hause lernen, können bis zu den Sommerferien weiterhin ihre Aufgaben zu Hause erledigen.

Neu ist, dass bis zu den Sommerferien 2020 die Unterrichtsteilnahmepflicht wegfällt, aber nicht die Schulpflicht. Das bedeutet, dass Sie Ihr Kind schriftlich (bis zum 19.06.) vom Unterricht in der Schule abmelden können, aber zuhause dafür sorgen müssen, dass alle Aufgaben erledigt werden.

Bitte achten Sie auch zukünftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen zur Schule schicken (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall). Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf es Schultages Symptome auf, kann ihr Kind nicht mehr in der Schule bleiben und muss sofort abgeholt werden.

Am  letzten Schultag vor den Ferien Freitag, d. 03.07.2020 haben die Kinder nur drei Schulstunden (wie sonst auch vor den Ferien):

  1. / 2. Jahrgang: Unterricht von 8.15 Uhr bis 10.50 Uhr
  2. /4. Jahrgang: 8.25 Uhr bis 11.00 Uhr

An diesem Tag erhalten alle Schüler/innen ihr Zeugnis.

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 15.06.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

wie Sie gewiss schon aus den Nachrichten erfahren haben, werden in Hessen die Schülerinnen und Schüler nächste Woche wieder jeden Tag in der Schule mit ihrer ganzen Klasse unterrichtet werden.

Der Stundenplan dazu ist noch nicht ganz fertiggestellt, weil nur 1-2 LehrerInnen in einer Klasse unterrichten dürfen.

Für alle Kinder wird es täglich 4 bzw 5 Stunden an der Schule geben.

Für Eltern, die auf eine Frühbetreuung angewiesen sind, öffnet die Schule bereits um 7:30 Uhr (bitte schriftlich über die Klassenlehrer anmelden).

Wer über den Unterricht hinaus eine Betreuung benötigt, wendet sich bitte an seinen Hort bzw. an die Arche, wenn die Kinder dort angemeldet sind.

Genauere Informationen folgen im Laufe der Woche.

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 25.05.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

endlich ist es soweit- alle Klassen starten in der Woche vom 2.6.20.

Die Klasse wird in zwei Gruppen geteilt. Jede Gruppe hat wöchentlich insgesamt 6 Stunden Unterricht.

Die Klassenlehrer informieren ihre Klassen/Gruppen über die Unterrichtszeiten.

Sollte ihr Kind zur Risikogruppe gehören, benötigen wir ein Attest und ihr Kind wird weiterhin mit Material zu Hause versorgt.

Nur gesunde Kinder dürfen in die Schule kommen.

Für die Tage, an denen ihr Kind die Schule nicht besucht, bekommt es Aufgaben, die zu Hause zu erledigen sind. 

Es finden keine AG´s und kein herkunftsprachlicher Unterricht statt und auch keine Frühbetreuung.

Die Kinder müssen pünktlich zum Unterricht kommen, sich mit Abstand aufstellen und einzeln mit dem Lehrer in die Klasse gehen.

Der Hygieneplan wird mit dem Lehrer besprochen und sollte sich ihr Kind nicht daran halten können, schicken wir es wieder nach Hause.

Wir empfehlen einen Mundschutz für den Schulweg und die Pausenzeiten.

Im Unterricht muss kein Mundschutz getragen werden, wird aber empfohlen.

Wir sorgen dafür, dass ihr Kind in der Schule möglichst gut geschützt ist. Bitte sorgen Sie nach Schulschluss, dass ihr Kind möglichst wenig Kontakte hat.

Die Kinder sollten gefrühstückt haben, da wir nicht gemeinsam frühstücken werden.

Die Notbetreuung findet für angemeldete Kinder weiter statt.

Bitte geben Sie ihrem Kind alle Bücher und Hefte mit in die Schule.

 Mit freundlichen Grüßen,

C.Rasch-Hegelund

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 11.05.20)

Liebe Eltern der 4. Klassen,   

am Montag, den 18.05.20, startet wieder der Unterricht für die vierten Klassen. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder wieder zur Schule kommen dürfen. Die vierten Klassen werden bis zum Freitag, den 29.05.20 mit insgesamt 20 Unterrichtsstunden beschult.

Folgende Unterrichtszeiten gelten für die Klassen (der normale Stundenplan gilt nicht!):

  • Klasse 4a: 08.15 Uhr bis 11.35 Uhr
  • Klasse 4b: 08.30 Uhr bis 11.50 Uhr
  • Klasse 4c 08.45 Uhr bis 12.05 Uhr

Jede Klasse ist in zwei Lerngruppen eingeteilt. Die Einteilung nehmen wir am Montag gemeinsam auf dem Pausenhof vor. Der vorläufige Stundenplan gilt bis zum 29.05.20.

Ab dem 02.06.20 gilt dann ein neuer Stundenplan, da auch die übrigen Klassen wieder mit dem Unterricht starten. Alle Klassen haben dann noch sechs Unterrichtstunden in der Woche.

Bitte geben Sie Ihrem Kind für den Schulbeginn alle Arbeitsmaterialien mit, die Sie noch zu Hause haben.

Damit in diesen besonderen Zeiten ein reibungsloser Ablauf klappt, gebe ich Ihnen folgende Hinweise mit der Bitte um Beachtung:

  • Schicken Sie Ihr Kind nur in die Schule, wenn es ganz gesund ist. Ansonsten melden Sie es in gewohnter Weise krank.
  • Hat Ihr Kind eine Vorerkrankung oder lebt in einem Haushalt mit einer Person, die zur Risikogruppe gehört, darf Ihr Kind weiterhin zu Hause bleiben und dort seine Aufgaben erledigen. Bitte reichen Sie in diesem Fall ein ärztliches Attest ein. Vielen Dank.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass der Mindestabstand von 1,50 m auch in der Schule einzuhalten ist.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind mit einem Mund-Nase-Schutz zur Schule.
  • In den Klassenzimmern steht Seife zum Händewaschen bereit. Wenn Ihr Kind zusätzlich Desinfektionsmittel benötigt, muss dieses bitte von zu Hause mitgebracht werden.
  • Während des Unterrichts müssen alle Kinder an ihren Plätzen sitzen bleiben. Da wir sehr viel lüften werden, sollten die Kinder immer auch einen Pullover dabeihaben.
  • Bei Kindern, die sich nicht an die Regeln halten können, die dem Gesundheitsschutz aller dienen, werden wir anrufen und bitten Sie dann, Ihr Kind abzuholen. Dies dient dem Gesundheitsschutz aller!!!
  • Die Kinder sollen das Klassenzimmer einzeln – im Abstand –betreten. Auch am Ende des Schultages sowie beim Gang in die Pause werden die Kinder einzeln aus dem Klassenzimmer geschickt.
  • Schicken Sie Ihr Kind bitte pünktlich zum Unterricht.

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 24.04.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

die Ereignisse überschlagen sich.

der hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hat die Schulpflicht vorläufig für Viertklässler außer Kraft gesetzt. Die Grundschulen bleiben in der nächsten Woche noch geschlossen. Der Beschluss ist unanfechtbar. Es wird vorerst kein Unterricht stattfinden.

Die Notbetreuung für angemeldete Kinder (systemrelevante Berufe und Alleinerziehende) findet ab Montag, den 27.4.20 statt.

Sobald die vierten Klassen beschult werden, werden wir täglich während der Unterrichts- und Betreuungszeiten an unserer Schule eine Präsenzputzkraft haben. Desinfektionsmittel, Seife und Einmalhandtücher haben wir vor Ort. Wer Einmalhandschuhe oder eine Schutzmaske benötigt, bringt diese bitte selber mit.  

Die Unterrichtsräume für die Viertklässler sind bereits entsprechend der Vorschriften (1,5 Meter Abstand) bestuhlt.

Gerade wird ein Taubenabwehrnetz am Vordach vor der Verwaltung angebracht. Auch der Boden ist gereinigt und desinfiziert worden.

Hier finden Sie die Informationen vom Hessischen Kultusministerium: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/pm_vgh_urteil_keine_wiederaufnahme_des_schulbetriebs_vierte_klasse_barrierefrei.pdf

Bleiben Sie gesund und liebe Grüße,

 Carola Rasch-Hegelund

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 16.04.20)

 Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

die Osterferien gehen nun dem Ende entgegen. Wie wir gestern erfahren haben, bleiben die Grundschulen leider auch nach den Ferien weiterhin geschlossen. Sobald uns aktuelle Informationen darüber vorliegen, wann und in welcher Form wir unsere Schule wieder öffnen dürfen, werde ich Sie selbstverständlich informieren. Es wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten (zur Zeit nicht hier an der Berthold-Otto-Schule). Der Kreis der Eltern, die einen Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung haben, soll nun auch noch einmalerweitert werden. Unter dem Link

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/haeufig-gestellte-fragen

finden Sie die aktualisierte Liste der Berufe, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben. Sollten Sie Bedarf haben, melden Sie dies bitte vorab per Mail unter poststelle.berthold-otto-Schule@stadt-frankfurt.de an. Per Mail erhalten Sie dann die benötigten Formulare. Damit Ihre Kinder auch während der Zeit der Schulschließungen weiterlernen können, stellen die Lehrkräfte wieder Materialpakete / Wochenpläne für Sie zusammen. Die Klassenlehrer besprechen sich erst mit den Elternbeiräten. Am Montag bekommen Sie von den Elternbeiräten die nötigen Informationen. Bei Fragen können Sie selbstverständlich mit der Klassenleitung auf dem vorab besprochenen Weg Kontakt aufnehmen. Die Schule ist ab Montag, 20.4.20 vormittags von 9.00-12.00 Uhr besetzt. Frau Rasch-Hegelund und Frau Kubon stehen telefonisch in dieser Zeit für Sie zur Verfügung. Wenn Sie Fragen haben (nicht zum Unterrichtsstoff) oder andere Hilfe benötigen, melden Sie sich gerne unter 212-33901 oder 212-46402.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund,

C.Rasch-Hegelund

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 03.04.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

die drei Wochen Unterricht zu Hause sind geschafft und die Osterferien beginnen. Ich möchte mich – im Namen des gesamten Kollegiums – bei Ihnen für die tatkräftige Unterstützung in diesen Wochen bedanken. Herzlichen Dank, dass Sie die Kinder bei deren Arbeiten unterstützt und begleitet haben. Besonders wollen wir uns bei Frau Ersoy und den Elternbeiräten bedanken, die fleißig immer wieder Nachrichten von uns an die Klassen weitergeleitet haben. Wir alle hoffen, dass es bald wieder einen geregelten Alltag geben wird. Sobald es Neuigkeiten gibt, wie es nach den Ferien weitergehen wird, werden Sie selbstverständlich umgehend informiert.Bedanken möchten wir uns auch bei der Arche, die für unsere Schüler/innen keine Kosten und Mühen gescheut haben um Sie zu unterstützen und die schulfreie Zeit mit tollen Angeboten angenehm zu gestalten. Dieses Angebot bleibt über die Ferien von 14.00 Uhr -17.00 Uhr bestehen. Herzlichen Dank für dieses Engagement!Aber erst einmal wünschen wir Ihnen und den Kindern schöne, erholsame und entspannte Osterferien, auch wenn die Umstände dieses Jahr besondere sind. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

C.Rasch-Hegelund

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 03.04.20)

Erweiterung der Notbetreuung auf das Wochenende und die Osterferien

Einen Anspruch auf die Notbetreuung von Montag bis Freitag haben bisher Schülerinnen und Schüler, bei denen ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Die gilt gleichermaßen für Alleinerziehende. Mit Beschluß der Landesregierung soll diese Notbetreuung auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt werden.

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung. Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie die Rettungsdienste (siehe Antragsformular, Downloadlink unten). Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein

  • Alleinerziehend oder
  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d.h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.
  • Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Weitere Infos: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-schulleitungen/schreiben-schulleitungen/erweiterung-der-notbetreuung-auf-wochenenden-und-auf-die-osterferien-0

Antragsformular zur Notbetreuung: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/musterformular_notbetreuung_an_wochenenden_und_feiertagen.pdf

Sollten Sie die Notbetreuung während der Ferien in Aspruch nehmen wollen, hat das Staatliche Schulamt eine Notfallnummer eingerichtet:

069 / 38989-128

(von Freitag, 03.04.2020 bis Sonntag, 19.04.2020 täglich von 8:00Uhrbis 16:00Uhr)

 

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 23.03.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

die erste schulfreie Woche ist geschafft. Wir möchten uns bei Ihnen allen bedanken, die uns viel Verständnis für die aktuelle Situation zeigen, sich ausnahmslos an die Regeln halten und Ruhe bewahren. Besonderen Dank sprechen wir den Elternbeiräten und insbesondere Frau Ersoy für die tatkräftige Unterstützung aus.

Die aktuellen Verhältnisse sind für alle neu und ungewohnt. Dies merkt man auch daran, dass sich Nachrichten und Informationen überschlagen. So auch die Neuerung der Landesregierung, dass ab sofort nur noch ein Elternteil zu den Funktionsträgern systemrelevanter Berufsgruppen zählen muss, um die Notbetreuung von Schulen und Kindertagesstätten in Anspruch nehmen zu dürfen sowie die erneute Erweiterung der systemrelevanten Berufsgruppen.

Wir weisen Sie jedoch darauf hin und bitten Sie dringlichst, die Notbetreuung weiterhin als solche zu verstehen und nur in Anspruch zu nehmen, wenn es keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt und Sie von Ihrem Arbeitgeber kein Einverständnis erhalten, um im Homeoffice oder im Bereitschaftsdienst zu arbeiten. Denn weiterhin gilt, die Sozialkontakte zur minimieren und nur auf das Notwendigste zu beschränken. Daher macht es jetzt keinen Sinn die Schulen und andere Betreuungseinrichtungen wieder mit Kindern zu füllen, die den ganzen Tag miteinander verbringen. Selbstverständlich geben sich die Lehr- und Betreuungskräfte große Mühe, den 2m Abstand auch zwischen den Kindern einzuhalten, aber Sie können sich sicherlich vorstellen, wie gut oder weniger gut dies konsequent einzuhalten ist.

Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, dann

  • füllen Sie bitte das neue Anmeldeformular, welches Ihnen mit diesem Brief zugestellt wird, aus und lassen sich Ihre Tätigkeit von Ihrem Arbeitgeber auf dem Formular bestätigen.
  • füllen Sie zusätzlich das schuleigene Formular zu den benötigten Zeiten aus.
  • stellen Sie uns die Unterlagen bitte postalisch, über Einwurf in den Briefkasten der Schule oder per Scan an die E-Mail Adresse: poststelle.berthold-otto-schule@stadt-frankfurt.de zu. Um den Personaleinsatz planen zu können, ist eine verbindliche Anmeldung zur Notbetreuung auf den eben genannten Wegen bis Dienstag, 12.00 Uhr wünschenswert. Eine Betreuung kann dann ab Mittwoch, den 25.03.2020 erfolgen, sofern alle Bedingungen erfüllt sind.

Weiterhin gilt: Ein Kind kann nicht betreut werden, wenn es Krankheitssymptome aufweist, in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt zu infizierten Personen noch keine 14 Tage vergangen sind oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat und seit der Rückkehr noch keine 14 Tage vergangen sind.

Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich an uns wenden, am besten schreiben Sie uns eine E-Mail an die bekannten Adressen. Antworten auf allgemeine Fragen zum Umgang mit dem Coronavirus an Schulen können Sie unter https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/fuer-eltern finden.

Wir möchten Sie auch darüber informieren, dass der Schnuppertag am 29.04.2020 entfällt.

Wir wissen nicht, wie es in den nächsten Wochen weitergehen wird, aber sind uns sicher, dass wir gemeinsam auch neue Herausforderungen meistern werden.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Carola Rasch-Hegelund

 

Download der Anmeldung zur Notbetreuung: https://berthold-otto.frankfurt.schule.hessen.de/anmeldung_notbetreuung.docx/details/

 

 

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 20.03.20)

Liebe Eltern der Berthold-Otto-Schule,

Ihre Kinder dürfen derzeit nicht in die Schule, weil es zu gefährlich ist.

Sie können krank werden, ohne es zu merken.

Sie können andere anstecken, ohne es zu merken und Menschen könnten daran sterben.

Deshalb ist es wichtig, in der nächsten Zeit folgendes zu beachten:

  • Bleiben Sie zuhause.

  • Vermeiden Sie Kontakte, auch beim Einkaufen und auf der Straße.

  • Halten Sie unbedingt Abstand von anderen Menschen.

  • Treffen Sie sich nicht mit der Familie oder Freunden.

  • Laden Sie niemanden nach Hause ein.

  • Absperrungen haben ihren Sinn! Besuchen Sie derzeit keine Spielplätze, Sportplätze usw.

Die Schulen sind derzeit gesperrt, damit sich nicht noch mehr Personen anstecken. Dies macht aber nur Sinn, wenn wir uns alle einschränken und in der schulfreien Zeit nicht unsere Freunde und Familie treffen. Bitte vermeiden Sie deshalb dringend auch außerhalb der Schule die Nähe zu Menschengruppen.

Das betrifft auch die Spielkameraden.

Nur wenn wir alle unseren Beitrag leisten, können wir darauf hoffen, die Lage für uns alle zu verbessern. Unser Beitrag ist wichtig zur Bekämpfung des Corona-Virus.

 Vielen Dank und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen,

C.Rasch-Hegelund

 

 

 

Aktuelle Informationen der Schulleitung (Stand 18.03.20)

 

 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Berthold-Otto-Schule,

 

 die Berthold-Otto- Schule ist seit Montag, 16.03.20 bis einschließlich 19.04.20 geschlossen.

 

Allerdings organisiert die Berthold-Otto-Schule gemeinsam mit der Arche eine Notbetreuung.

 

Diese Notbetreuung dient ausschließlich dazu, Kinder aufzunehmen, deren beide Elternteile oder als Alleinerziehende in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.

 

Eine sich ständig aktualisierende Liste der Berufsgruppen finden Sie unter folgendem Link mit häufig gestellten Fragen von Eltern:

 

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/fuer-eltern

 

Bitte beachten Sie, dass für die Anmeldung zur Notbetreuung ein Nachweis erforderlich ist.

 

Ihr Kind kann allerdings nicht betreut werden, wenn ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

 

Sollten Sie auf eine solche Notbetreuung angewiesen sein, melden Sie sich per Email unter folgender Emailadresse:

poststelle.berthold-otto-schule@stadt-frankfurt.de oder unter 069/212 33901

 

Alle Veranstaltungen an der Berthold-Otto-Schule, die vor den Osterferien geplant waren, werden verschoben, dazu gehören auch die Schüleranmeldungen für das Schuljahr 2021/22

(unbedingt schriftlich per Post anmelden).

 

Grundsätzlich ist die Schulleitung von 8.00 bis 13.00 Uhr für weitere Fragen erreichbar. Allerdings ausschließlich per Email und Telefon, da die Schule geschlossen ist.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in dieser turbulenten Zeit. Bleiben Sie gesund.

 

Herzliche Grüße

 

Carola Rasch-Hegelund

 

Häufig gestellte allgemeine Fragen:

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/haeufig-gestellte-fragen-3

 

Informationen für Lehrkräfte:

https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/fuer-schulleitungen-und-lehrkraefte

 

 

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Berthold-Otto-Schule

 

 Berthold-Otto-Schule Kiefernstraße 18 A  65933 Frankfurt am Main

Telefon: 069 21233901 Fax: 069 21242626

E-Mail: poststelle.berthold-otto-schule@stadt-frankfurt.de

Homepage: http://berthold-otto.frankfurt.schule.hessen.de/